Filmvorführung: Reunion – ten years after the war

Samstag, 18. Mai, um 18 Uhr in der Alten VHS Bonn (Kasernenstraße 50)

Der Dokumentarfilm „Reunion – ten years after the war“ von Jon Haukeland und produziert von Charlotte R. Tvedt hat den Amanda Award 2011 als bester Dokumentarfilm gewonnen. Eine intensive Doku über das menschliche Wesen und sein Verhältnis zu Konflikt und Dialog. Die Arbeit von Nansen Dialogue Network (NDN) für die Promotion und Förderung von Dialog in den Westbalkanländern, und insbesondere in Kosovo, ist der Kern dieses Films.

Zwei Diskussionen zwischen albanischen und serbischen Studenten aus dem Kosovo filmt Regisseur Jon Haukeland in einem Abstand von zehn Jahren, vor und nach der Bombardierung Serbiens durch die NATO im Jahre 1999. Es stellt sich die Frage, ob ein Dialog möglich sein wird?

Der Film „Reunion – ten years after the war“ wird von Refugees Welcome Bonn e.V. gezeigt. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Alte VHS Bonn und Rhizom Bonn e.V. statt.

Ausschluss rechter Personen:
Die Veranstalter*innen behalten sich vor, Personen, die extrem rechten und/oder rassistischen Parteien, Organisationen oder Szenen angehören bzw. bereits in der Vergangenheit durch rassistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen oder Handlungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.